Biography

„Das geht vom Bodensee raus in die Welt“

8 Fragen an Yasin

  Stell dich kurz vor!

Mein Name ist Yasin, ich bin Rapper und Musiker, und komme aus Konstanz am wunderschönen Bodensee.

  Wie würdest du deine Musik beschreiben?

Meine Musik spiegelt in erster Linie meist meine aktuelle Gefühlslage und behandelt Dinge, die mich beschäftigen. Echte Texte sind mir deshalb sehr wichtig und ich versuche, das schlechte Image das Deutscher Rap leider hat, durch Gefühlvolle und Nachdenkliche Texte zu verbessern.

  Was sind deine Inspirationen?

Zum größten Teil bin ich Inspiriert durch mein tägliches Leben und durch all die Dinge die ich erlebe. Zum anderen durch andere Künstler wie zum Beispiel Vega, Raf Camora und MoTrip sowie Natürlich Legenden des Hip Hop wie 2Pac, The Notorious BIG. Aber auch aus anderen Musikrichtungen wie beispielsweise Reggae, RnB und Soul.

  Wenn man dich sucht, wo findet man dich?

Man findet mich bei Zahlreichen Liveauftritten in Konstanz und Umgebung des Bodenseekreises wie z.B. Die „Hall of Fame“ der Spiegelhalle oder meiner eigenen Veranstaltung „Straight Outta Konstanz“. Oder in unserem Studio in der Innenstadt von Konstanz.

  Warum rappst du?

Angefangen Texte zu schreiben habe ich ursprünglich um Dingen die mich beschäftigen ein Ventil zu geben. Irgendwann habe ich angefangen diese auf Instrumentals zu legen und seit dem, feile ich sowohl an dem Textniveau, wie auch an dem Zusammenspiel mit der Musik.

  Spielst du selbst Instrumente und/oder produzierst du?

Ich selber spiele Schlagzeug und habe so schon die Drums zu einigen Sample-Beats beigesteuert. Ansonsten spiele ich immer gerne rhythmische Instrumente aller Art.

   Welches ist für dich das beste Rapalbum aller Zeiten?

Das für mich mit Abstand prägenste und inspierendeste Rap Album ist „Nero“ vom Frankfurter Rapper Vega. Das Album verbindet für mich in einer sehr eindrucksvollen Art und Weise eine Mischung aus Nachdenklicher Poesie in den Texten sowie einem Runden Paket an Instrumentals und trotzdem mit dem gewissen „NachVorneSound“!! Dieses Album läuft bei mir seit seinem Release 2013 dauerhaft im Player.

  Was machst du, um die Welt ein Stückchen besser zu machen?

Ich versuche mich viel im Sozialen Bereich zu Engagieren und dort auch immer den Menschen die Musik nahe zu bringen. Also z.B. Das Beats und Texte Projekt im JuZe, welches den Jungs und Mädels dort die Möglichkeit gibt, Texte zu schreiben, Musik zu machen und auch eine eigene Studioaufnahme mit nach Hause zu nehmen.Außerdem bin ich Karatetrainer, Vorstand in 2 Vereinen und engagiere mich auf einem Zeltlager und 1mal Jährlich Gewalt und Alkohol Präventionstraining an einer Realschule in KN.

0